2 3 4 5 6

Divi & Elegant Themes

von Entwicklungen, Erfolgen.& was einem noch geboten wird.

Über Elegant Themes

Elegant Themes ist eine Softwareschmiede und Divi ihr wertvollstes Produkt.

Nick Roach ist Gründer und CEO von Elegant Themes. Seine erste Website schrieb er bereits in der Mittelschule, als die Schulband eine Webseite brauchte.

Nick Studierte an der California Polytechnic State University-San Luis Obispo unter anderem Graphikdesign.
Er entwickelte Elegant Theme aus seiner Collegewohnung heraus. Im Laufe der Jahre gewann sein Vorhaben deutlich an Fahrt. In der WordPress-Community hat er sich in dieser Zeit bereits die ersten Sporen verdient. Vor etwa 9 Jahren ist die Firma gegründet worden und hat im Laufe der Jahre bemerkenswerte Erfolge vorzuweisen.
Heute hat Elegant Themes über 45 Teammitglieder auf allem Kontinenten. Mit dem heutigen 20.02.2017 hat er 385,236 zahlende User,  hat 87 unterschiedlichste Themen und 5 Plugins in seinem Portefeuille, die mit allen anderen WordPressthemen zusammenarbeiten.Diese Aussage habe ich am 24.04.2017 aus aktuellem Anlass, ergänzt. Über 400.000 User können nicht irren. Divi ist einfach eine Klasse für sich.

 

 

Divi ist gut für Anfänger geeignet, spart Zeit und macht Spaß

 

Sicherlich kennst Du das auch. Du suchst lange nach einem Theme was Deinen Vorstellungen weitestgehend entspricht. Es hat beispielsweise 3 Möglichkeiten für ein Menü, kann mit einem Kindthema versehen werden und, und, und.  Trotzdem stellst Du irgendwann, wenn Du viel Arbeit uns Zeit investiert hast, das Du es nicht so hin bekommst ,wie Du es willst. Die Gründe dafür können sehr vielfältig sein. Aber egal, irgendwann schaust Du dich auf dem Markt um, was es sonst noch so gibt und findest die Pagebuilder So ist es auch mir gegangen. Nach mehreren Anläufen bin ich im Sommer vorigen Jahres bei Elegant themes und ihrem Thema Divi gelandet, das gleichzeitig ein Pagebuilder war, also ein Websitebaukasten. Mit Divi ab es einfach keine Probleme mit starren Strukturen.

Erstmals war es mir möglich, alles so zu bauen, wie ich es mir vorgestellt habe und sogar noch besser. Da ich kein Programmierer bin, auch nicht für CSS, es nur für meine Zwecke etwas anpassen kann, kam mir Divi sehr gelegen. Selbst als Neuling bei Divi ist es mir gelungen in kurzer Zeit eine meinen Vorstellungen entsprechende Website zu gestalten.

Okay, man braucht wie bei jeder neuen Softwarelösung Zeit, um sich einzuarbeiten.  Es gibt tausende von Themes, aber so viele von ihnen fallen bei mir schon deshalb durchs Raster, weil ich gar nicht in der Lage bin, weitergehende Anpassungen vorzunehmen. Und hier kann Divi wirklich punkten.

 

Was kann Divi denn so, wo sind seine Vorteile?

 

  • Divi ist ungeheuer flexibel und kann für alle Arten von Webseiten genutzt werden
  • Divi hat einen Drag & Drop Pagebuilder der einem viel Zeit erspart. Es gibt außer dem Backend auch einen tollen Frontend Editor.
  • Du kannst an jeder Stelle eine Vorschaufunktion nutzen, die das vorherige abspeichern unnötig macht.
  • Die Anpassungen  im Frontend geschehen in Echtzeit, so das Du sofort das Ergebnis sehen kannst.
  • Divi hat bereits mit der ersten Installation eine ganze Reihe von Layouts mit an Bord, was die Arbeit unge
    heuer erleichtert. Weiterhin hat Elegant Themes zusätzlich jede Menge Layouts für die unterschiedlichsten Module veröffentlicht, die unkompliziert importiert werden können
  • Einer der größten Vorteile für mich ist die Möglichkeit, Divi auf unbegrenzt vielen Webseiten einsetzen zu können. Hier werden einem keinerlei Vorschriften gemacht.  Hier kommt jetzt die Bibliothek ins Spiel. Ich kann dort jedes Layout so abspeichern wie ich es will und es steht mir somit zur weiteren Verwendung zur Verfügung. So kommt mit der Zeit eine erkleckliche Sammlung zusammen. Das ist dann ein richtiger Baukasten mit vorgefertigten Elementen.

Divi – Ein PremiumTheme und ausgezeichneter Pagebuilder

Wenn ich mir das Foto von Divi, einem preisgekrönten Premiumtheme anschaue, sieht es verdammt hässlich aus. Das dieser Eindruck täuscht siehst Du jetzt an den folgenden Pagebeispielen. Es sind wunderbare Layouts entstanden, die die Power von Divi wiederspiegeln.

Was Divi bereits alles bei der ersten Installation mit an Bord hat.

 

 

Das erste was mir aufgefallen ist, das Divi eine Vielzahl von Layouts bereits mit dabei hat und eine wirklich erkleckliche Anzahl von zusätzlichen freien Layouts im Laufe der Zeit mir dazugepackt hat. Hier drunter findest Du einen Überblick und einen Link zu der Seite, von der diese Layouts heruntergeladen werden können. Alleine die Vorschau ist gefühlte 100 laufende Meter lang:-).

 

 

 

 

 

 

Bei Divi gibt es noch viel mehr zu entdecken!

Die obigen Layouts werden in die Bibliothek importiert und können dann bearbeitet werden. Einfach in eine neue Seite oder einen neuen Beitrag importieren. Die Inhalte durch eigene Inhalte ersetzen und schon hat man im Handumdrehen seine erste Hompage fertig. Naja, jedenfalls fast.

Divi ist ein multipurpose Theme. Divi kann für fast jeden Zweck eingesetzt werden,

Divi hat einen Drag & Drop Pagebuilder. Mit ihm kannst Du wundervolle Layouts entwickeln, entweder / und / oder im Backend-Builder oder im Frontend-Builder.

Divi hat ein Split-Testing mitt an Bord, einschließlich der Auswertung der Ergebnisse

Divi hat als eines der Herzstücke auch eine eigene Bibliothek an Bord.

Du hast mit der Bibliothek die Möglichkeit, jedes Deiner Arbeitsergebnisse  zu speicherm und einzeln oder als Block zu exportieren. Du erhälst beim Export eine json-Datei, die Du in jedes weitere Deiner Projekte importieren kannst. Dies ermöglicht es Dir, einen kompletten Baukasten aus den unterschiedlichsten Bausätzen zusammen zu stellen. Damit musst Du diese langwierigen Entwicklungsprozesse nur einmal durchlaufen und kannst Sie dann jeweils an das aktuelle Layout anpassen. Dies erspart unheimlich viel Zeit.

 

Hier einmal die erste Seite von meiner Bibliothek

 

 

Für die Arbeit mit Divi hast Du die Wahl zwischen Backend und Frontend. Ein Bild vom Frontendbuilder: Dieser hat den enormen Vorteil, das Du alle Änderunen in Echtzeit ausführst uns dann auch die Ergebnisse in Echtzeit sehen kannst.

 

 

 

Hier ein Image des Backendbuilders. Er arbeitet nach dem Plug-&-Play Prinzip. Das bedeutet, Baugruppen einfach zusammensetzen und untereinander stapeln 🙂 !